Wie jeder Sport geht auch das Skaten mit der richtigen Musik besser von der Hand, bzw. vom Fuß. Die Auswahl ist riesig. Wenn der Frühling kommt scharren die Skater schon in den Startlöchern. Schließlich gibt es nichts Schöneres, als endlich wieder die Rollen unter den Füßen zu spüren. Jetzt heißt es Sneakers an, Tür auf und los.

Der passende Soundtrack gehört da einfach dazu. Denn ohne Musik macht das Skaten nur halb so viel Spaß. Das haben längst auch die Macher der zahlreichen Videospiele erkannt. Auch Tony Hawks Pro Skater Reihe setzt auf die richtige musikalische Untermalung. Dabei beeinflusst das Genre das Fahrverhalten deutlich. Skater finden, dass Hip-Hop am besten für das Rumcruisen geeignet sei, Rock’n’Roll hingegen animiere zu riskanteren Moves. Punkrock, wie jener der Sex Pistols oder der Stogges, sei perfekt für die Motivation.

Ungewöhnliche Bands, tolle Videos

Interpol – P.D.A.: Die Gesamtästhetik dieses Videos ist einfach großartig. Es wurde vor allem in Barcelona und Madrid gedreht und gehört in Kombination mit dem Song von Interpol zum Besten was es in der Richtung gibt. Die Performance von Justin Strubing macht das Video zu einem Gesamtkunstwerk. Placebo – Every You Every Me: Placebos Hit sticht ein wenig aus der Masse heraus. Schließlich hört man hier weder Rap, noch Metal oder Punk. Nichtsdestotrotz sind Song, Video und Umsetzung überzeugend. Die Geschichte einer toxischen Beziehung in Kombination mit dem Auftritt von Mark Appleyard ist speziell, aber sehenswert. The Smiths – Handsome Devil: Dieser Klassiker der britischen Indie-Szene untermalt Arto Saaris Auftritt in Really Sorry. Skaten ist zwar so ziemlich das Letzte, womit man Morrissey und seine Bandkollegen in Verbindung bringen würde, doch hier ist der Song perfekt eingesetzt. Motörhead – Road Crew: Deutlich mehr Gas geben Motörhead bei Jon Allies Part in New Blood. Wer da noch ruhig sitzen kann, hat eigentlich nichts mehr auf einem Brett verloren. Der Song zieht wie die Hölle.

Ungewöhnliche Bands, tolle Videos
Ungewöhnliche Bands, tolle Videos

Diese Klassiker haben nichts von ihrer Faszination verloren

Notorious B.I.G. – Let’s Get It On: Biggies Song wurde zwar erst Jahre nach seinem Ableben veröffentlicht, aber was solls. Der Dirty Harry Remix ist ein Banger. Rau und ungeschliffen zeigt er den Rapper am Höhepunkt seiner Skills. In Baker 3 bringt er Antwuan Dixon ideal zur Geltung. The Killers – All These Things That I’ve Done: Daewon Song zählt zu den technischen Genies des Skateboardens. Bei seinem Auftritt in Almost Round 3 setzte er auf die Stars aus Las Vegas, das Video ist längst ein Klassiker geworden. Abschließend möchten wir noch die Musik in einem der einflussreichsten Skater-Videos aller Zeiten hervorheben. In Blinds Video Days zeigt John Coltrane mit Traneing In gemeinsam mit Mark Gonzales was die perfekte Harmonie von Musik und Skating bedeutet. Diese Songs und Videos beweisen die natürliche Verbindung von Musik und Skaten. Die Kulturen passen perfekt zueinander und überschneiden sich immer wieder. So kann ein außergewöhnlicher Song sogar ein durchschnittliches Skateboard-Video aus der Masse herausstechen lassen.